[v. Gorup-Besanez, Physiologische Chemie, 4. Auflage (1878), Seite XI.]

 

VORWORT ZUR VIERTEN AUFLAGE.

Bei der Neubearbeitung der nun vorliegenden vierten Auflage ging mein Streben vor Allem dahin, den in den letzten Jahren sehr erheblichen Zuwachs neuer Thatsachen so einzufugen, dass dadurch die dem Buche räumlich gesteckten Grenzen nicht überschritten würden. Weiterhin hielt ich an dem Grundsatze fest, die Literatur möglichst vollständig zu bringen und dieselbe auch noch während des Druckes zu benützen, alle sogenannten „vorläufigen Mittheilungen“ dagegen principiell auszuschliessen. Ist man ja ohnedem schon häufig genug genöthigt, mit voller Bestimmtheit gemachte Angaben nach wenigen Jahren schon als unrichtig und widerlegt zu bezeichnen.

Durch die Bereitwilligkeit, mit welcher eine grosse Anzahl von Autoren meiner Bitte, mir ihre Arbeiten in Extraabdrücken einzusenden, nachkam, wurde mir meine Aufgabe wesentlich erleichtert, gleichwohl aber gebe ich mich keineswegs der Illusion hin, als sei mir nichts Erhebliches entgangen. Die von Jahr zu Jahr zunehmende Zersplitterung und Differenzirung der medicinischen Journalistik erschwert die vollkommene Uebersicht in hohem Grade, und welches medicinische Fachjournal wäre es, in welchem nicht auch hie und da physiologisch-chemische Arbeiten niedergelegt würden? Bei so erschwerenden Umständen glaube ich wohl auf einige Nachsicht rechnen zu dürfen.

Als eine Vielen hoffentlich nicht unwillkommene Zugabe darf ich wohl ein alphabetisches Autorenregister bezeichnen.

Erlangen, im März 1878.

Der Verfasser.